Steuerberatung

Wir beraten Sie generell in allen Steuerfragen, legen für Sie Rechtsbehelfe ein und beraten bei Erbschaften und Schenkungen. Durchführung von Steuerplanungen zur Reduzierung der Steuerbelastung. Weiterlesen »

Steuererklärung / Jahresabschluss

Wir erstellen Ihre Jahresabschlüsse und Einnahme-Überschussrechnungen und fertigen jede Art von Steuererklärungen. Weiterlesen »

Betriebswirtschaftliche Beratung

Neben der allgemeinen betriebswirtschaftlichen Beratung führen wir Bilanz- und Kennzahlenanalysen, Liquiditätsplanung, Beratungen zu Existenzgründungen, Unternehmensnachfolge, Rechtsformwahl und Gesellschafterwechsel durch. Weiterlesen »

Bilanz- und Kennzahlenanalyse

Betriebswirtschaftlichen Beratung zu Bilanz- und Kennzahlenanalysen. Weiterlesen »

Begleitung bei steuerlichen Betriebsprüfungen

Wir begleiten Sie bei allen Formen von steuerlichen Aussenprüfungen sowie sonstigen Betriebsprüfungen. Weiterlesen »

Finanz- und Lohnbuchhaltung

Wir übernehmen bzw. unterstützen Sie beim Einrichten und Erledigen der Buchführung, bei der Erstellung der Buchführung, Offene-Posten Buchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Einrichten der Lohnbuchführung, Erledigen der Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Bescheinigungen und Meldungen. Weiterlesen »

 

Kalender gelten als Geschenk

Kalender gelten selbst mit Firmenaufdruck als Geschenk

Kalender gelten als GeschenkDas Finanzgericht Baden-Württemberg hatte zu entscheiden, ob Kalender mit aufgedrucktem Firmenlogo, die zusammen mit einer Weihnachtsgrußkarte an Geschäftspartner versandt wurden, eine Werbemaßnahme sind und für den Unternehmer sofort abziehbare Betriebsausgaben darstellen. Das Gericht befand, dass es sich nicht um eine Werbemaßnahme handelte, sondern um Geschenke.

Jahresabschluss 2015 veröffentlichen

Jahresabschluss 2015 muss bis zum Jahresende 2016 veröffentlicht werden

Jahresabschluss 2015 veröffentlichenUnternehmen, die ihren Jahresabschluss veröffentlichen müssen (z. B. GmbH oder GmbH & Co. KG), müssen die Frist zur Veröffentlichung beachten. Der Abschluss muss spätestens vor Ablauf des zwölften Monats des dem Abschlussstichtag nachfolgenden Geschäftsjahres offengelegt werden.

Diese Unternehmen müssen mit Ordnungsgeldern rechnen, wenn sie ihre Jahresabschlüsse nicht einreichen.

Mietspiegel als Schätzungsgrundlage

Mietspiegel als Schätzungsgrundlage für Mieterhöhungen geeignet

MietspiegelDer Berliner Mietspiegel für das Jahr 2015 ist nach Auffassung des Landgerichts Berlin als Schätzungsgrundlage zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete geeignet. Das Gericht sah es in zwei Entscheidungen nicht als erforderlich an, ergänzend ein Sachverständigengutachten einzuholen.

Imbissbetrieb – Umsatzsteuer und Verfahrensrecht

Imbissbetrieb - UmsatzsteuerImbissbetrieb – Umsatzsteuer

Speiseumsätze eines Imbissbetriebs im Gastronomiebereich eines Einkaufszentrums müssen in dem regulären und dem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegende Leistungen aufgeteilt werden.

Häusliches Arbeitszimmer

Häusliches Arbeitszimmer rechtfertigt nicht Berücksichtigung der Aufwendungen für Nebenräume

Häusliches ArbeitszimmerBei einem steuerrechtlich anzuerkennenden Arbeitszimmer (Häusliches Arbeitszimmer) sind Aufwendungen für Nebenräume (Küche, Bad und Flur), die in die häusliche Sphäre eingebunden sind und zu einem nicht unerheblichen Teil privat genutzt werden, nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar.

Anspruch auf tabakrauchfreien Arbeitsplatz

bs-arbeitslrechtDas Thema zum „tabakrauchfreien Arbeitsplatz“ heizt immer wieder die Gemüter an, obwohl es relativ klare Festlegungen gibt. Es gibt aber auch Ausnahmeregelungen. Heute deshalb mal wieder eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts außerhalb unser sonst steuerrechtlichen Themen.

Schenkungsteuer

SchenkungsteuerSchenkungsteuer durch zinslose Kreditgewährung an Lebensgefährtin

Die Klägerin lebte mit ihrem Lebenspartner in einem ihr gehörenden Wohnhaus. Zwecks Finanzierung von Umbau- und Sanierungsmaßnahmen gewährte der Lebenspartner seiner Partnerin ein zinsloses, erst in späteren Jahren zu tilgendes Darlehn. In der Zinslosigkeit des gewährten Darlehns sah das zuständige Finanzamt einen der Schenkungsteuer unterliegenden Sachverhalt.

Nationale Maßnahmen gegen Steueroasen und Briefkastenfirmen

Thema Verfahrensrecht: Steueroasen und BriefkastenfirmenAuch das Thema „Steueroasen und Briefkastenfirmen“ ist immer wieder mal im Interesse der Öffentlichkeit. Dazu soll die Abgabenordnung geändert werden.

Beschäftigung der Ferienjobber

Der Steuer-Klassiker zur Ferienzeit – Beschäftigung der Ferienjobber

FerienjobberViele Schüler bessern ihr Taschengeld während der Ferien – aber auch außerhalb der Ferienzeit – mit kleinen Nebenjobs als sogenannte Ferienjobber auf. Firmen, die arbeitswillige Schüler bzw. Jugendliche beschäftigen möchten, müssen sich mit den Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes und der Kinderarbeitsschutzverordnung – insbesondere mit der Frage, ab welchem Alter und für welche Arbeiten ein Schüler beschäftigt werden darf – auseinandersetzen.

Einkommensteuer – Steuerurteile und Entscheidungen

Steuerurteile und Entscheidungen zur EinkommensteuerZum Thema Einkommensteuer gibt es in diesem Monat eine Reihe von Urteilen und Entscheidungen, die für manchen Steuerzahler von Interesse sind. Da die Einkommensteuer ein entscheidender Bestandteil des ganzen Steuersystems ist, erhalten Sie heute gleich sieben Beiträge auf einen Streich:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen