Category Archives: Unternehmen

Änderungen des Steuerrechts 2016

Steuer-Änderungen 2016Weitreichende Änderungen des Steuerrechts sind bereits im vergangenen Jahr vom Gesetzgeber im Einkommensteuergesetz, im Umwandlungssteuergesetz, im Körperschaftsteuergesetz, in der Abgabenordnung und auf weiteren steuerrelevanten Gebieten vorgenommen worden.

Das ist vor allem das Steueränderungsgesetz 2015 (StÄndG 2015). Unter anderem sind es

Mindestlohn: Keine Anrechnung von Urlaubsgeld und jährlicher Sonderzahlung

MindestlohnEine Änderungskündigung, mit der der Arbeitgeber erreichen möchte, dass ein zusätzlich gezahltes Urlaubsgeld und eine jährliche Sonderzahlung auf den gesetzlichen Mindestlohn angerechnet werden, ist unwirksam. So entschied jetzt das Arbeitsgericht Berlin im Fall einer Arbeitnehmerin, die zuletzt für 6,44 € je Stunde beschäftigt war. Nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohns kündigte der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis aus betriebsbedingten Gründen und bot die Fortsetzung zu einem Stundenlohn von 8,50 € bei Wegfall der bisher gezahlten Leistungszulage, des zusätzlichen Urlaubsentgelts und der Jahressonderzahlung an.

Kürzung der Verpflegungspauschale bei Verpflegung im Flugzeug, Zug oder Schiff

Kürzung der Verpflegungspauschale bei Verpflegung im Flugzeug, Zug oder SchiffZu den vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Mahlzeiten gehören auch die z. B. im Flugzeug, im Zug oder auf einem Schiff im Zusammenhang mit der Beförderung unentgeltlich angebotenen Mahlzeiten, sofern die Rechnung für das Beförderungsticket auf den Arbeitgeber ausgestellt ist und von diesem dienst- oder arbeitsrechtlich erstattet wird. Die Verpflegung muss dabei nicht offen auf der Rechnung ausgewiesen werden. Lediglich dann, wenn z. B. anhand des gewählten

Steuer- und sozialversicherungsfreie Zuwendungen an Arbeitnehmer

Steuer- und sozialversicherungsfreie Zuwendungen

Steuer- und sozialversicherungsfreie Zuwendungen an ArbeitnehmerDie gesetzlichen Vorschriften sehen eine ganze Reihe von begünstigten Zuwendungen vor, die dem Arbeitnehmer neben dem Barlohn zufließen können. Sofern die Voraussetzungen für die Zahlung erfüllt sind, unterliegen sie nicht der Lohnsteuer und Sozialversicherungspflicht, wovon sowohl der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber profitieren.

Ferienjobs für Schüler sind sozialversicherungsfrei

FerienjobsWährend der Ferien können Schüler unbegrenzt Geld verdienen, ohne sozialversicherungspflichtig zu werden. Voraussetzung ist, dass bei Ferienjobs die Beschäftigung innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens drei Monate oder 70 Arbeitstage nach ihrer Eigenart begrenzt zu sein pflegt oder im Voraus vertraglich begrenzt ist, es sei denn, dass die Beschäftigung berufsmäßig ausgeübt wird und ihr Entgelt 450 € im Monat übersteigt.

Fahrten zwischen Wohnung und ständig wechselnden Betriebsstätten bei Selbstständigen

Fahrten zwischen Wohnung und ständig wechselnden Betriebsstätten bei SelbstständigenDer Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Fahrtkosten eines Selbstständigen zu ständig wechselnden Betriebsstätten, denen keine besondere zentrale Bedeutung zukommt, mit den tatsächlichen Kosten und nicht nur mit der Entfernungspauschale abzugsfähig sind.

Sozialversicherung für Arbeitnehmer aus dem europäischen Ausland

Grundsatz für Sozialversicherung: Sozialrecht nur eines Staates

SozialversicherungFür alle Arbeitnehmer in Europa gilt der Grundsatz, dass immer nur das Sozialrecht eines Staates anzuwenden ist.
Beschäftigung in mehreren Staaten: Übt ein Arbeitnehmer Beschäftigungen in mehreren Staaten gleichzeitig aus, muss erst entschieden werden, welches Sozialversicherungsrecht für diesen Arbeitnehmer in allen Beschäftigungen gilt.

Künstlersozialabgabe

Künstlersozialabgabe: Änderungen seit 1.1.2015

Kategorie UnternehmenUnternehmen, die bereits abgabepflichtige Entgelte entrichten müssen, seien zunächst daran erinnert, dass heute, am 31.03.2015, der Abgabetermin für den Meldebogen 2014 ist.

Am 1.1.2015 ist das so genannte Künstlersozialabgabe-stabilisierungsgesetz in Kraft getreten.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Geringfügigkeitsgrenze

Für Eigenwerber und für Unternehmen, die der Abgabepflicht nach der so genannten Generalklausel unterliegen, wurde eine Geringfügigkeitsgrenze eingeführt. Danach sind diese Unternehmen abgabepflichtig, wenn die Summe der gezahlten Entgelte in einem Kalenderjahr 450 € übersteigt. Für die so genannten typischen Verwerter gilt die Geringfügigkeitsgrenze nicht.

Wichtige Informationen zum Jahressteuergesetz 2015 (JStG 2015)

Jahressteuergesetz 2015 (JStG 2015)Die wichtigsten Änderung zum Jahressteuergesetz 2015 (JStG 2015)

Zum 1. Januar 2015 traten eine Reihe Gesetzes-Änderungen zur Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Außensteuer, Umsatzsteuer, Abgabenordnung u.a. in Kraft, über die ich Sie weitgehend informieren möchte.

Rechte und Pflichten bei einer Betriebsprüfung

BetriebsprüfungDie Außenprüfung soll dazu beitragen, dass die Steuergesetze gerecht und gleichmäßig angewendet werden; deshalb ist auch zu Ihren Gunsten zu prüfen. Dennoch ist bekannt dass Betriebsprüfungen lästig, zeitraubend und manchmal auch mit hohen Nachzahlungen verbunden sind. Deshalb möchten wir alle Steuerpflichtigen hier kurz zu den Rechten und Pflichten, die sie bei einer Betriebsprüfung haben, informieren.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen